Skip to main content

Koffer für Entbindung packen

Wenn die Entbindung nicht mehr lange auf sich warten lässt und das Baby in wenigen Wochen zur Welt kommt, sollte sich eine schwangere Frau Gedanken über das Packen des Klinikkoffers machen. Grundsätzlich ist es wichtig, dass nicht erst im neunten Schwangerschaftsmonat damit begonnen wird, den Koffer zu packen. Schließlich kann es schon bei vielen Frauen im siebten oder achten Monat soweit sein, dass sich das Baby ankündigt und nicht länger in der Gebärmutter verweilen möchte. In diesem Fall ist es wichtig, dass man sich mit den unterschiedlichen Gegenständen befasst, die unbedingt in den Klinikkoffer gehören. Neben der Erstausstattung sollte an Dinge gedacht werden, die bei einer längeren Wehentätigkeit im Krankenhaus als Zeitvertreib verwendet werden können.[adinserter block=“1″]

Was benötigt die Mutter?

Dreifache Outfits sind für die ersten Tage wichtig

Dreifache Outfits sind für die ersten Tage wichtig

Zuerst sollte ein großer Koffer mitgenommen werden, wenn Winterbekleidung für den Krankenhausaufenthalt wichtig ist. Diese nimmt in der Regel viel Platz weg. Zuerst sollte an die wichtigen Papiere gedacht werden, die für den Eintritt in das Krankenhaus wichtig sind. Dazu gehören der Mutterpass, die Versicherungskarte sowie der Einweisungsschein. Wenn ein Geburtsplan vorhanden ist, kann dieser auch noch eingepackt werden. Anschließend sollte an einen Bademantel gedacht werden, der angezogen werden kann, wenn zum Kreißsaal gegangen wird oder wenn nachts die Toilette aufgesucht wird. Hausschuhe und warme Socken sowie Nachthemden sollten nicht fehlen. Es ist wichtig, dass die Nachthemden im Brustbereich geöffnet werden können, um direkt nach der Geburt das Baby ohne viel Aufwand stillen zu können. Ein altes Nachthemd sollte während der Geburt getragen werden. T-Shirts sind jedoch auch möglich. Es muss damit gerechnet werden, dass die Bekleidungsstücke während der Geburt dreckig werden, weshalb nicht extra neue Kleidung angezogen werden sollte.
[adinserter block=“2″] Für die besonderen Wünsche kann die Schwangere zusätzlich Lippenbalsam mitnehmen, um bei langen Stunden in den Wehen keine trockene Lippen zu bekommen. Massageöl ist auch häufig wichtig, damit der Partner eine mögliche Massage vor oder während der Geburt vornehmen kann. Snacks und Getränke können ebenso mitgenommen werden, auf die man besonders viel Appetit hat. Bücher, Zeitschriften, Musik und sogar eine Duftlampe können gerne in den Koffer gepackt werden. Waschutensilien wie Handtücher, Seife, Zahncreme und Zahnpasta, Deo und Parfüm sollten ebenso nicht vergessen werden. Handy und Ladekabel müssen auch eingepackt werden.

Dinge für die Begleitung und das Baby

Wenn der Partner oder eine Freundin als Begleitung mitkommen möchte und auch bis zu drei Tage mit im

Welche Kleidung soll für das Baby mitgenommen werden?

Welche Kleidung soll für das Baby mitgenommen werden?

Krankenhaus verweilen will, sollte unbedingt auf zusätzliche Kleidung geachtet werden. Ersatzkleidung sowie Hausschuhe und ein Fotoapparat sowie das Handy können sehr wichtig sein. Badesachen, wenn eine Geburtsbegleitung im Wasser stattfinden soll, kann zusätzlich geplant werden. Ohrstöpsel gegen das laute Babygeschrei in der Nacht wären für empfindliche Personen auch nicht verkehrt.

Für das Baby werden zahlreiche Dinge benötigt, die bei einem Krankenhausaufenthalt bis zu drei Tage genutzt werden. Das Baby sollte ausreichend Kleidung innerhalb der ersten drei Tage auffinden können, um mögliche Anfangsprobleme mit den Windeln nicht zu ernstnehmen zu müssen. Drei Höschen, drei Oberteile und zwei Strampler sind einzupacken. Außerdem ist Erstlingsunterwäsche wichtig, die ebenso in dreifacher Ausführung eingepackt werden sollte. Babysocken und Babypuschen sind nicht zuvergessen. Darüber hinaus sind Windeln einzupacken, Baumwolltücher, eine Babydecke sowie der Autositz, der vor der Klinik im Auto stehengelassen werden kann. Flaschen und Milchnahrung sind nicht wichtig, da das Krankenhaus auf der Babystation in Notfällen Flaschen anbieten kann.

 [adinserter block=“1″]

Hier geht es zur Startseite von Reisekoffer-Test.info



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *