Skip to main content

Hartschalenkoffer vs. Weichschalenkoffer – Vergleich

Auf der Reise ist es wichtig, dass man sich als Reisender wohlfühlt und in der Regel keine Probleme mit seinem Gepäck hat. Jedoch fragen sich die meisten Reisenden, die vor allem zuvor noch keinen Reisekoffer gekauft haben, welcher Koffer nun besser ist. Ist ein Hartschalenkoffer sinnvoller als ein Weichschalenkoffer? Ein Vergleich soll nun Aufklärung mit sich bringen.

 

Vorteile von Hartschalenkoffer und Weichschalenkoffer

Hartschalenkoffer gibt es häufig in tollen Designs

Hartschalenkoffer gibt es häufig in tollen Designs

Ein Hartschalenkoffer ist aktuell nicht mehr so schwer, wie er noch in der Vergangenheit gewesen ist. Grundsätzlich muss beachtet werden, dass Vielflieger auf einen leichten Koffer mit einer einfachen Handhabung angewiesen sind, um sicherstellen zu können, dass sie keine Transportprobleme bekommen. Hartschalenkoffer sind stoßunempfindlich und können lange Zeit genutzt werden, ohne dass die Gegenstände in dem Koffer zu Bruch gehen. Besonders wenn viele Koffer im Flugzeug auf dem Hartschalenkoffer gestapelt werden, müssen die Inhaber keine Befürchtung haben, dass das eigene Hab und Gut beschädigt wird. Das Innere des Koffers ist einfach besser geschützt. Darüber hinaus behält ein Hartschalenkoffer seine Maße. Auch wenn dieser nicht ausreichend befüllt ist, weist der Koffer keine Dellen auf, sondern ist mit seiner weiteren Form durchaus positiv wahrzunehmen. Die Oberfläche lässt keine Dellen erscheinen. Das Einzige was passieren könnte wäre, dass sich der Koffer nicht richtig schließen lässt.

Bei einem weichen Koffer können häufig die Nähte weiter ausgedehnt werden. Das bedeutet, dass der train-731357_640Reisende sicher seinen Koffer packen kann, ohne einige Kleidungsstücke zurücklassen zu müssen. In Bezug auf die Materialien können die sehr widerstandsfähigen Polycarbonat-Koffer nicht nur mit einem sehr geringen Gewicht genutzt werden. Zur gleichen Zeit gehören Macken der Vergangenheit an. Außerdem gibt es die sehr beliebten schwenkbaren Rollen, die eine Reise sehr erleichtern. Schmale Koffer, die meistens bei den Weichschalenkoffersortimenten vorkommen, kippen einfach zu schnell um. Aus diesem Grund nutzen viele Reisenden immer häufiger die Hartschalenkoffer.

 

Die Nachteile der Koffer

Auf der anderen Seite kann der Hartschalenkoffer jedoch auch einige Nachteile mit sich bringen. Beim Transport kann er sich nicht in combination-lock-254923_640bestimmte Vorrichtungen drücken lassen. Besonders am Flughafen können sehr sperrige Koffer schnell einige Kratzer abbekommen, wenn diese auf das Kontrollband gedrückt werden müssen. Wenn mehr Gepäck verstaut werden muss, kann der Koffer nicht überladen werden. Bei einem weichen Koffer könnte dieser in seiner Breite ein wenig überdehnt werden, was in vielen Fällen nicht schlecht ist, wenn eine erweiterbare Naht vorhanden ist. Dennoch sind die weichen Koffer schnell am umkippen. Aufgrund der Ausbeulung der weichen Koffer verliert das Gepäckstück schnell die Balance und kippt zu schnell um. Außerdem sind die oft zu dünnen und kleinen Räder bei den Weichkoffern zu unbelastbar, was das Ziehen des Koffers erschwert.

 

Fazit des Vergleichs

Wenn ein stabiler und sehr belastbarer Koffer mit einem speziellen Design erhalten werden möchte, der sich sicher ziehen lässt und nicht dauernd umkippt, ist der Hartschalenkoffer zu wählen. Wenn ein Koffer nur leicht beladen wird und noch viel Zwischenraum zwischen den Produkten im Koffer vorhanden sind, eignet sich ein Hartschalenkoffer zusätzlich. Je nach Anforderungen bieten beide Kofferarten besondere Vor- und Nachteile an, die jeder Reisende für sich abwägen muss.

Hier geht es zur Startseite von Reisekoffer-Test.info



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *