Home / Handtaschen – Große Auswahl und alle Informationen

Handtaschen – Große Auswahl und alle Informationen

Handtaschen – die Kollektionen des Jahres im Sale

Handtaschen seien nur etwas für Frauen, sagen alle, aber das stimmt nicht. Viele Hersteller geben sich sichtlich Mühe, dass auch die Herren gewisse Handtaschen begrüßen dürfen, welche natürlich männlich wirken, cool sind und einen lässigen Look versprechen. Längst ist das Accessoire der Damen zu einem wahren Verkaufshit geworden und immer mehr Hersteller geben sich die Ehre, um auf den Markt der beliebten Accessoires mit zu wirken.

Bree, Greenburry, Freitag, MCM oder Sansibar stechen hier im Übrigen hervorragend heraus, weil es europäische Unternehmen sind, die meisten aus Deutschland und hier die Qualität groß geschrieben wird. Doch viel wichtiger ist, dass Handtaschen im Alltag immer fester zum Bestandteil der Damenwelt gehören, aber auch die Herren sich mit ihnen schmücken.

Ein stilechtes Accessoire für jeden Anlass

Ladies denken weniger pragmatisch, als die Herren. Für die meisten Damen sind Handtaschen wie Clutchtaschen wichtig, um ihren optischen Look zu verbessern. Dabei ist es oftmals sogar zweitrangig, wie viele Produkte sie in ihrer Handtasche verstauen können, solange diese einen optischen Glanz versprüht, der das eigene Antlitz verbessert. Doch Kleinigkeiten gehen in jede Tasche, sodass auch hier keiner Sorge tragen muss, dass der Auto- und Wohnungsschlüssel sowie das Smartphone und die Geldbörse keinen Platz finden würden.

Die stilechten Handtaschen sind mit unterschiedlichen Designs versehen und werden aus den unterschiedlichsten Materialien hergestellt. Wobei auffällt, dass immer mehr Hersteller darauf achten, dass der Nachhaltigkeit mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird, um auch hier überzeugende Argumente für den Kauf von Taschen jeglicher Art zu sprechen.

Der Anlass für unterscheidliche Taschen ist stets ein anderer. Sicher ist, dass eine Handtasche auf keinen Fall zu einem Abendkleid fehlen dürfte, aber auch nicht auf der Arbeit. Während die Herren mit der Businesstasche stets gut beraten sind, um diese erfolgreich im Alltag integieren zu können. Im Grunde sind den optischen Besonderheiten, den Anlässen sowie Geschmäckern keine Grenzen gesetzt.

Die Handtasche im Alltag

Es können noch so viele Taschen im Schrank sein, aber irgendwie fehlt eine Tasche immer dann, wenn man sie benötigt. Frauen haben nicht selten das Problem, dass sie in ihrer Auffassung keine passende Tasche für den gewählten Anlass haben, sodass eigentlich Frau niemals genug von Taschen jeglicher Art bekommen kann. Manch ein Herr sieht es als Laster an, aber eine tolle Optik wollen wir doch alle, oder?

Deswegen sind Taschen nicht nur nützlich, sondern sehen auch noch gut dabei aus. Das ist es, was sie im Alltag immer häufiger zur Geltung bringt und wieso es kaum noch Frauen gibt, die nicht mindestens eine Handtasche in ihrem Schrank haben. Bei den Herren sei zu sagen, dass ihre Taschen noch etwas frisch im Umlauf sind und der Trend sich mühselig und langsam umsetzten, lässt. Trotzdem ist zu verzeichnen, dass circa jeder zehnte Mann bereits eine eigene Handtasche, Sporttasche, Reisetasche, Laptoptasche & Co besitzt. Während jede zweite Frau eine Handtasche oder gleich mehrere Taschen besitzt.

Der Alltag bietet viel Freiraum, wo eine nützliche Tasche wichtig sein kann. Sei es beim Sport, wo die Sporttasche zur Empfehlung ausgesprochen werden muss. Wobei auch die Handtasche für die Damenwelt nützlich ist, weil hier natürlich das Smartphone, die Geldbörse sowie die Auto- und Wohnungsschlüssel einen Platz finden werden.

Je nach Tasche sind optische Besonderheiten für das eigene Aussehen natürlich von Bedeutung, um auch hier wieder in den Fokus zu rücken. Immerhin möchten wir alle gut aussehen und das ist es, was beim Kauf von Handtaschen für Frauen eine Rolle spielt. Die Herren hingegen wollen einfach nur eine coole Tasche, wo viel Platz gegeben ist, um irgendwelche Materialien zu verstauen. Es ist schon ein Phänomen für sich, wie unterschiedlich Mann und Frau ihre Kriterien gliedern, um nach einer guten und hochwertigen Tasche ausschau zu halten.

Für wen sind Handtaschen geeignet?

Die klassischen Handtaschen sind natürlich eher für die Damen geeignet. Es gibt jedoch auch Taschen, Umhängetaschen und Handtaschen, welche durchaus für Herren in Frage kommen. Dabei muss natürlich die Optik beachtet werden. Wer viel unterwegs ist, der benötigt natürlich einen gewissen Stauraum, der sich in Handtaschen wiederfindet. Somit kann auf die Frage, für wen sind Handtaschen geeignet eigentlich nur eine Antwort die Richtige sein – für alle.

Handtaschen Typen auf einem Blick

Insgesamt gibt es siebzehn verschiedene Taschentypen, die alle unter dem Sammelbegriff „Taschen“ sowie Handtaschen zu finden sind. Die meisten sind den Herren wohl kaum bekannt. Wobei einige Modell-Typen auch für sie geeignet sind. Frauen hingegen schauen schon näher hin, um sich ihre Taschen auszusuchen und haben im Regelfall wesentlich mehr Ahnung. Doch für all jene, die nicht wissen, welche Handtaschen es gibt war es an der Zeit, diese hier einfach mal aufzuführen, um den genialen Durchblick zu garantieren.

Baguette Bag: Das must have der 90er Jahre ist die Baguette Bag, welche von einem italienischen Designer in den 90er Jahren ins Leben gerufen wurde. Der Name ist Programm und die Handtasche ähnelt einem Baguette, was eine vertraute Form darstellt und optisch natürlich noch heute heraussticht.

Clutch: Clutch Handtaschen sind Taschen, welche sich leicht mit einer Hand umfassen lassen. Sie liegen bequem in den Händen und werden in der High-Society nicht selten genutzt. Der Stauraum ist sehr begrenzt, aber für Kreditkarten, Schlüssel, Smartphone und Kleinigkeiten ist schon noch Platz in einer modernen sowie eleganten Clutch.

Weekender: Weekender sind größere Taschen, welche durchaus für manche Frau als Handtasche gelten. Hier ist jedoch für Kurztrips die optimale Platzvarianz gegeben, um viel verstauen zu können. Die meisten Weekender haben einen länglichen sowie stabileren Boden und sind recht modern gehalten.

Shopper: Die Shopper Handtaschen sind eher Beutel ähnlich und mit Henkeln ausgestattet. Sie dienen dem kleinen Einkaufstrip und bieten im Allgemeinen viel Stauraum für größere Materialien, Geldbörsen, Smartphones & Co.

Messenger-Bag: Die Messenger Bag gibt es in groß sowie in einem kleinen Handtaschenformat. Messenger Bag sind eher für pragmatische Materialien wie Akten, Arbeitsmaterialien & Co gedacht. Denn genau dafür wurde sie hergestellt. Trotzdem ist sie auch für andere Alltagsgelegenheiten mit viel Stauraum, je nach Größe, gedacht.

Schultertasche: Schultertaschen sind Taschen, wie der Name es vermuten lässt, die über die Schulter getragen werden. Sie sind klein und handlich, wie eine Handtasche und besitzen einen Riemen, der groß genug ist, um die Schultertasche bequem über die Schulter zu tragen.

Retro-Bag: Retro Bags sind derzeit wieder besonders Inn. Sie sind aus Retromotiven oder alten sowie Reused Materialien entstanden. Der Komfort steht hier natürlich im Fokus, aber besonders Retro-Stile dürfen nicht fehlen.

Kettentasche: Die Kettentasche ist eine Basic Tasche, welche einer kleinen Handtasche gleichzusetzen ist. Sie sticht allerdings durch Ketten heraus, welche einen optischen Glanz bieten.

Trapez-Tasche: Die Trapez-Tasche bezeichnet in diesem Fall ganz klar die Form der Tasche. Sie ist ein Trapez und sticht dadurch optisch heraus. Hinzu kommt, dass die Größen variieren können, um mehr Stauraum zu bieten oder eine klassische Handtasche im Trapez-Form zu genießen

Diese gängigen Handtaschen sind wahre Verkaufsschlager. Beuteltaschen, Bauchtaschen oder Jutebeutel gibt es selbstverständlich auch, aber wahre Handtaschen sind diese nicht. Wobei jeder eine andere Auffassung hat, was für ihn/sie eine Handtasche ist, aber hier werden sie nicht als solche geführt. Trotzdem zeigt die Auswahl auf, dass hier eine Vielzahl an Handtaschen zu bieten sind, welche sich optisch von einander unterscheiden, aber weiterhin modern sind.

Welche Materialien werden üblicherweise genutzt?

Das es Handtaschen in unterschiedlichen Formen, Farben und Preissegmente gibt – das wissen wir wahrscheinlich alle. Doch immer mehr Verbraucher achten mehr auf ihre Umwelt und wollen aus diesem Anlass erfahren, aus welchen Materialien die Handtaschen für üblich bestehen? Eine Frage, die natürlich nur die Hersteller selber beantworten können, weil eigentlich kann das Material wirklich alles sein.

Leder ist allerdings ein gängiges Material, welches von sehr vielen Herstellern wie MCM oder Sansibar genutzt wird. Auf der anderen Seite steht immer mehr die Nachhaltigkeit für die Umwelt und die Produktwelt im Fokus, wie der Hersteller „Freitag“ zeigt. Dieser Hersteller zeigt nämlich auf, dass nicht immer neues Leder notwendig ist, sondern die Einzigartigkeit und Kreativität auch durch Nachhaltigkeit keine Grenzen kennt. Deswegen nutzt das Unternehmen bereits verwendete Materialien wie LKW Planen & Co, um einzigartige und unikate Handtaschen zu zaubern, die es garantiert kein zweites Mal auf den Markt gibt.

Leder, Nylon, gebrauchte Re-Used Materialien oder Polyesther, Elasthan und Mischgewebe – all das ist bei Handtaschen durchaus die gängige Praxis und würde die Frage recht gut, aber grob beantworten.

Mit welchen Preisen ist bei Handtaschen zu rechnen?

Es ist gar nicht so einfach, eine grobe Preisrichtung zu finden, die Handtaschen im Segment beschreibt. Dafür gibt es einfach zu viele Handtaschen und Taschen im Allgemeinen, um hier einen Preis nennen zu können. Es sei jedoch anzumerken, dass auch das Material sowie der Hersteller dafür verantwortlich sind, die Preissegmente neu zu mischen.

So verwundert es nicht, dass es günstige Modelle durchaus für unter 100,- Euro gibt. Während das Ende der Preisklassen durchaus kaum vorhanden ist. Es gibt Handtaschen für 50 Euro oder auch Handtaschen für satte 400 Euro und mehr. Also ist es gar nicht so leicht, eine grobe Preisrichtung zu nennen, sodass es eigentlich nur heißen kann, vergleichen, Hersteller beachten, Material sowie Qualität.

Welche Handtaschen zu welchem Outfit?

Jedes Outfit ist kombinierbar und meist fehlt es an den entscheidenden Accessoires, um sich optisch von anderen abzuheben. Leider ist es gar nicht einfach zu wissen, welche Handtasche zu welchen Outfits besonders gut kommen würde. Die Auswahl ist auch groß, sodass auch hier kaum eine Handtasche nur für ein Anlass geeignet ist.

Sicher ist, dass gerade eine Clutch Tasche sehr gut für gehobene Anlässe geeignet ist. Doch auch der Restaurantbesuch wird mit einer Clutch abgerundet. Während Messenger Taschen eher wegen ihrem großen Stauraum für berufliche Zwecke geeignet ist. Auch die Trapez-Tasche kann im Alltag zu allem getragen werden und natürlich auch für besondere Anlässe.

Eine Retro-Bag hingegen ist sicherlich für den lockeren sowie coolen Stil gedacht. Immerhin gehört für viele auch Mut dazu, sich dem Retro-Look zu widmen, aber da kommen diese Taschen sehr gut zur Geltung. Wobei auch die Baguette Bags hier nicht außer Acht gelassen werden dürfen. Diese sind für jeden Anlass gedacht, weil sie klein sowie handlich sind, aber trotzdem den Look mehr Aufmerksamkeit schenken, da sie aus den 90er Jahren stammen.

Kombinationsvielfalt sei auf jeden Fall garantiert, wenn es um das wichtige Thema Handtaschen geht. Sie passen zum schicken Abendkleid, zur lockeren Röhrenjeans, zum Arbeitsalltag der Herren ( Weekender oder Messenger Bags) und mehr. Es gibt eigentlich nichts, wo eine Handtasche den Look nicht verbessern könnte. Wahrscheinlich ist das mit der Grund, wieso diese Produkte immer beliebter werden und das nicht nur bei den Damen.

Handtaschen – die allzweck Accessoires für jedermann

In Zukunft ist eines ganz deutlich geworden, dass Handtaschen weiterhin einen guten Ruf genießen und das mittlerweile nicht mehr nur bei Frauen. Wer jetzt denkt, die Männer mögen es nur, wenn Frauen durch ihre Handtaschen gut ausschauen, der irrt nicht, aber liegt trotzdem falsch. Denn selbst für Herren gibt es mehr Taschen, die einer Handtasche ähneln, weil sich der Ruf auch hier beim männlichen Geschlecht etablieren konnte.

Handtaschen brillieren mit einer vielseitigen Auswahl an unterschiedlichen Handtaschen-Typen und sind derweil in verschiedene Preisklassen unterteilt. Wobei von Luxus bis zum einfachen Alltagsmodell wirklich keine Grenzen vorzufinden sind. Handtaschen sind die wahren Trendsetter aus der Modewelt, obwohl sie dort nur als Accessoire bezeichnet werden. Es ist allerdings jetzt ganz eindeutig geworden, dass jedermann mit einer Handtasche gut aussehen kann und gleichzeitig einen gewissen Stauraum genießt. Jetzt kann jeder somit selber entscheiden, welche Art von Handtasche gewollt wird, wozu sie benötigt wird und welche Farben, Materialien sowie Hersteller erwünscht sind. An Auswahl mangelt es ja bekanntlich nicht und das wurde hier nochmals deutlich.